Comdirect Musterdepot 2022: Ein Comdirect CFD Demokonto kostenlos eröffnen

Der Anbieter comdirect ist nicht in Deutschland lizenziert.
Wir empfehlen daher, sich bei einem der folgenden lizenzierten Anbieter zu registrieren:

Die Comdirect ist Bankkunden in Deutschland seit rund drei Jahrzehnten ein Begriff. Die Bank gilt als Vorreiter im Direktbanking, angeboten werden gängige Bankservices wie Konten und Depots, aber auch das CFD-Trading in Zusammenarbeit mit der französischen Société Générale.

Mit einem großen Informationsangebot hilft die Comdirect Anlegern und Tradern bei der Orientierung. Neben den theoretischen Angeboten bieten das Comdirect Musterdepot und ein Demokonto für den CFD-Handel gute Gelegenheiten, praktische Erfahrungen zu sammeln. Dank virtuellem Kapital ist dies für den Nutzer nicht mit Risiken verbunden. Das Comdirect Demokonto steht hier eingehend auf dem Prüfstand.

Comdirect: Pros & Cons
  • Comdirect Musterdepot und CFD-Demokonto
  • Realistische Simulation von Anlage und Handel
  • Zugriff auf das große Portfolio und rund 50 Börsen
  • Handeln mit virtuellem Kapital und Hebel
  • CFD Demokonto wird nur mit einem Trading-Konto eröffnet

Comdirect Musterdepot und Demokonto: Anschauliche Erfahrungen machen

Was die Comdirect ihren Kunden mit dem Comdirect Musterdepot oder dem Comdirect CFD Demokonto nahebringen will, erläutert der Finanzdienstleister selbst im Comdirect Magazin. Anleger, die befürchten, mit dem Griff zu Wertpapieren Verluste zu erleiden, lassen sich mögliche Renditen entgehen. Mit dem Informationsangebot der Bank, dem Musterdepot oder CFD Demokonto soll diese Zielgruppe praktische Comdirect Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel und dem CFD-Trading sammeln können, ohne dabei den eigenen Geldbeutel herhalten zu müssen.

Das Comdirect Demokonto ermöglicht seinen Nutzern, erste Schritte ohne Risiko auszuführen, die Anlageklassen und ihre Besonderheiten kennenzulernen, mit Ordermaske und Software umzugehen. Da die Comdirect ihre Kunden außerdem mit sehr viel informativem Lesestoff zu allen Themen rund um Anlage und Trading versorgt, gestaltet sich der Zugang noch besser. Mit dem Comdirect Musterdepot können Bankkunden die Kurse ausgewählter Aktien verfolgen, Alarme und Limits nutzen und lernen, eigene Strategien zu planen. Das Comdirect CFD Demokonto ermöglicht das Erlernen des Tradings mit Forex und CFD – auch mit Hebeln.

Nicht nur ein Musterdepot, auch ein CFD Demokonto für erste risikolose Trading-Erfahrungen gehören zu den Leistungen der Comdirect.

Einfache Anmeldung für das Comdirect Musterdepot: Mit wenigen Schritten eingerichtet

Comdirect unterscheidet zwischen dem Musterdepot, mit dem Abläufe wie in einem Wertpapierdepot eingeübt werden, und dem CFD Demokonto Comdirect für das Trading. Das Musterdepot gewährt Anlegern wertvolle Einblicke in den Wertpapierhandel und kann kostenlos und unverbindlich eingerichtet werden. Auch Interessierte, die noch kein Konto oder Depot bei der Bank unterhalten, können das Musterdepot nutzen und sich auf dieser Grundlage möglicherweise für umfassendere Comdirect Erfahrungen mit Banking und Anlage entscheiden.

Für die Einrichtung ist lediglich die Registrierung für „Meine Comdirect“ mit folgenden Angaben erforderlich:

  • Anrede
  • Titel
  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse

Außerdem muss die datenschutzrechtliche Einwilligung erteilt werden, wer möchte, kann auch den Newsletter abonnieren. Danach lässt sich das Übungsdepot nutzen, die Funktionalität überzeugt – unter anderem können mehrere Musterdepots gleichzeitig geführt, Alarme eingerichtet und Limits gesetzt werden. Im Comdirect Test fällt positiv ins Gewicht, dass Anleger ihr Übungsdepot oder einzelne Strategien auch teilen und sich auf diese Weise mit anderen Anlegern in der Comdirect Community austauschen können.

Das Musterdepot Comdirect ist unverbindlich, kostenlos und rasch eingerichtet. Ausstattung und Funktionen können im Test überzeugen.

Das Comdirect CFD Demokonto: Schulungsangebot für Trader

Auch der Übungszugang für das Kennenlernen des CFD-Tradings ist bei der Comdirect kostenfrei und unverbindlich. Genau wie beim Musterdepot genügt die Registrierung für „Meine Comdirect“, anschließend ist die zeitlich nicht befristete Demo rasch eingerichtet. Ebenso einfach ist es für Bestandskunden, die das CFD Demokonto aus ihrem persönlichen Kundenbereich heraus einrichten können.

  • Einrichtung über „Meine Comdirect“
  • Realistisches Handelsfeeling
  • Sämtliche Funktionen
  • 50.000 Euro virtuelles Kapital

Mit dem Demokonto erleben Nutzer eine realistische Simulation des Tradings, denn sämtliche Funktionen eines echten Handelskontos sind vorhanden, nur die Eingabe einer TAN für die Bestätigung von Positionen entfällt.  Einschränkungen gibt es lediglich bei bestimmten Tools, etwa für Kapitaltransfers und Steuerberechnungen. Mit der Demo greifen Nutzer auf historische Kurse zu und können im Chart Trends ermitteln, wie es später mit dem Live-Konto ebenfalls möglich ist. Dabei unterstützt der Comdirect Informer, der Zugang zu gebündelten Kursen, Marktnachrichten und Fundamentaldaten bietet.

Auch das CFD Demokonto der Bank ist unverbindlich und schnell eingerichtet, Nutzer erleben authentische Simulationen des Tradings.

CFD Demokonto Comdirect im Doppelpack

Aus dem Rahmen fällt die Comdirect nicht nur mit den sehr funktionalen Musterdepots und dem CFD-Demokonto. Im Test des Übungskontos zeigt sich, dass gleich zwei CFD-Demos eröffnet werden, als Testversion des Basiskontos und des sogenannten CFD-Trader-Kontos. Dahinter stehen Konzepte mit und ohne Risikobegrenzung. In der Praxis wirkt sich dies vor allem bei Margin und Hebel aus.

Denn CFDs gehören zu den Hebelprodukten, bei denen für eine Position das Eigenkapital angehoben werden kann, und zwar durch eine Kreditlinie des Finanzdienstleisters. Die Hebel hängen in der Regel von der Anlageklasse des Basiswerts ab und liegen zwischen 1:2 (Krypto-CFDs) und 1:30 (Forex Hauptwerte).

  • Hebelhandel mit zwei Versionen der Demo erlernen
  • Simulation von Basis- und Trader-Konto
  • Zeitlich keine Befristung

Hebel erhöhen das Renditepotenzial, aber auch die möglichen Verluste – deshalb müssen angehende Trader ihre Handhabung zunächst erlernen. Im Übungszugang für das Basiskonto handeln Nutzer mit einem einheitlichen Hebel von 1:5 und einer Margin von 20%, beim Trader-Konto sind auch in der Demo Hebel von bis zu 1:30 möglich, mit niedrigen Margin-Sätzen von 3%.

Üben können interessierte Anwender nach Herzenslust – wer allerdings ein Echtgeldkonto einrichtet, wird feststellen, dass das CFD Demokonto Comdirect gleichzeitig geschlossen wird, weil – so die FAQ – Demo und Live-Konto nicht auf demselben Zugang funktionieren. Wer dies umgehen will, kann sich mit anderen Zugangsdaten bei „Meine Comdirect“ anmelden und die CFD Demo wiederaufleben lassen.

Die Tatsache, dass die Comdirect die Möglichkeit bietet, verschiedene Abstufungen des Handelsrisikos kennenzulernen, verdient eine besonders gute Bewertung beim Demokonto.

Nach der Demo: Depots und CFD-Trading bei Comdirect

Anleger und Trader, die nach dem Test des Musterdepots oder den Online Broker Erfahrungen mit dem CFD Demokonto nun überzeugt sind, können bei Comdirect auf ein breites Angebot von Konten zurückgreifen.

  • Konten: Girokonten, Tagesgeld- und Festgeldkonten für private Kunden
  • Depots: Direkt-Depot, Gemeinschaftsdepot, Junior-Depots für Minderjährige, VL-FondsDepot für vermögenswirksame Leistungen
  • CFD-Echtgeldkonto: Bis zu drei Konten pro Nutzer/Referenzkonto, als Basiskonto mit Risikobegrenzung oder Trader-Konto ohne Risikobegrenzung
  • Passive Anlagestrategien: Investitionen, die den RoboMarkets Erfahrungen oder den Scalable Capital Erfahrungen vergleichbar sind
  • Bei den CFD-Konten sei angemerkt, dass Nutzer ihr Kontomodell nachträglich ändern können, dazu müssen jedoch die offenen Positionen vollständig geschlossen werden.

Viel Auswahl bei Depots und CFD-Konten ermöglicht die Entscheidung für ein Konto, das den eigenen finanziellen Zielen und Risikoneigungen am besten entspricht.

Comdirect Musterdepot: Erste Einblicke in ein umfangreiches Angebot

Schon bei den ersten Schritten mit dem Comdirect Musterdepot oder der CFD-Demo stellen Anleger fest, dass sie bei der bekannten deutschen Direktbank auf ein ausgesprochen großes Portfolio zugreifen können. Handelbar sind bei der Comdirect:

  • Tausende von europäischen, nordamerikanischen und australischen Aktien
  • Anleihen
  • Optionsscheine und Zertifikate
  • Aktiv verwaltete Fonds
  • Über 1.500 ETFs bekannter Emittenten, davon ca. 600 sparplanfähig
  • Rund 1.250 CFDs über den Partner Société Générale
  • Handel mit Optionen und Futures an der Eurex
  • Das Kontomodell entscheidet dabei darüber, ob Anleger auf alle oder nur einen Teil der Produkte Zugriff haben, etwa bei Junior-Depots.

Das Handelsangebot im börslichen und außerbörslichen Wertpapierhandel dürfte für die meisten Anleger und Trader umfangreich genug ausfallen.

Comdirect Konditionen: Depot kostenlos bei minimaler Aktivität

Comdirect tritt nicht im Preiskampf gegen Neo-Broker an, bei denen es den Handel und das Depot zum Nulltarif oder zu geringen nominalen Kosten gibt. Die bekannte Direktbank hat ihren Kunden ein umfangreiches Produkt- und Leistungsportfolio zu bieten und unterstützt mit dem Comdirect Musterdepot und dem Demokonto CFD beim Einstieg in den Wertpapierhandel.

Wer ein Direkt-Depot eröffnet, profitiert als Neukunde von einem über drei Jahre kostenlos geführten Depot. Anschließend fällt eine Gebühr von 1,95 Euro monatlich an – doch sie lässt sich gut umschiffen. Mit einem Girokonto oder Sparplan bei der Comdirect, alternativ mindestens zwei Trades pro Quartal, bleibt das Depot kostenfrei.

  • Depot für Neukunden 3 Jahre lang kostenlos
  • Minimale Handelsaktivität lässt danach die Depotgebühr entfallen
  • Reduzierte Ordergebühren über 12 Monate für Neukunden
  • Vieltrader-Rabatte von bis zu 15%

Da die Comdirect anders als ein Neo-Broker den Zugang zum Handel nicht auf einen oder zwei Börsenplätze oder Partner beschränkt, agieren Anleger und Trader mit großer Freiheit über rund 50 internationale Handelsplätze. Beim Handel in Fremdwährung kommt ein entsprechendes Konto gelegen, das ebenfalls bei der Comdirect geführt werden kann.

Die Ordergebühren betragen – für Aktien ebenso wie für CFDs – in den meisten Fällen 4,90 Euro plus 0,25 % des Ordervolumens. Die Bank berechnet mindestens 9,90 Euro und höchstens 59,90 Euro, zuzüglich Börsengebühren, eventuellen Fremdspesen und abzüglich Rabatten. Lediglich bei Auslandsorders und an US-Börsen fallen höhere Gebühren an.

Die bei der Comdirect erhobenen Gebühren für das Depot können Kunden leicht vermeiden – die Handelsgebühren werden transparent dargeboten und sind der Auswahl und den Services angemessen.

Unternehmen
UnternehmenComdirect Bank AG
FirmensitzPascalkehre 15, 25451 Quickborn, Deutschland
Gründungsjahr1994
CEOFrauke Hegemann
Websitewww.comdirect.de
Verfügbare Sprachen-
Kundensupport
E-Mailinfo@comdirect.de
Telefon+494106 7082500
Lizenz
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Verifiziert durch-
Zahlungsmethoden
Mehr anzeigen

Die Ordermaske von Comdirect kennenlernen

Auswahl gibt es für Comdirect Kunden auch bei den Handelsplattformen – auch wenn für den Aktienhandel eine weniger umfangreiche Funktionalität notwendig ist. Hier können Anleger den grundlegenden, intuitiv bedienbaren Webtrader der Comdirect für ihre Orders nutzen. Mehr Ausstattung bringt der ProTrader, über den man nicht nur das eigene Depot, sondern auch Musterdepots aus einer Hand verwaltet, Watchlisten einrichten und News einbinden kann. Der ProTrader geht mit dem Basis-Paket für Kursdaten mit monatlichen Kosten von 15 Euro einher – doch wer aktiv handelt, erhält auch dies kostenlos – mit steigender Handelsaktivität auch zusätzliche Echtzeitkurse.

  • Webtrader und ProTrader für das Depot
  • Mit zunehmender Aktivität kostenlose Plattform und Kursdaten
  • Einmaliger Login mit Session-TAN
  • Ordervorlagen nach eigenen Wünschen konfigurierbar

Die Funktionalität ist nach Aussagen der meisten Kunden überzeugend und kann sich mit vergleichbaren Angeboten im Direktbanking messen, etwa dem Onvista Webtrading. Komfortabel sind das One-Click-Trading, die Einrichtung von Alarmen und die angebotenen Orderarten.

Der Webtrader, den Anleger für den börslichen Wertpapierhandel nutzen, kann mit dem ProTrader „aufgestockt“ werden – auch dies ist mit einem Minimum an Trades schon kostenlos.

Der Comdirect CFD-Trader

Nach ersten Erfahrungen mit dem CFD Demokonto Comdirect fällt der Übergang zum Echtgeldhandel leichter. Dazu trägt auch die sehr intuitiv gehaltene, proprietäre Handelsplattform der Comdirect bei. Der CFD-Trader ist eine separate Software, die ausschließlich für das Trading genutzt wird, sie kann nach eigenen Wünschen konfiguriert werden und überzeugt mit ausgewählten Funktionen und Tools:

  • Übersichtliche Panels erlauben die Anordnung von Watchlisten, Charts, News u.v.m.
  • Charts lassen sich für die Technische Analyse nach persönlichen Vorlieben konfigurieren und in der Chart-Galerie abspeichern
  • Orders können aus der Watchlist heraus platziert werden

Die Software ermöglicht Tradern die Integration von News, Analysen und Kommentaren. Zu einzelnen Positionen lassen sich Alarme oder Nachrichten einrichten. Trader schätzen vor allem die Übersichtlichkeit, die es leicht macht, mit einem Blick alle Positionen, Handelskapital und Margins zu erfassen. Zu den möglichen Orderarten gehören die gängigen Markt-, Stopp- und Limit-Orders, aber auch weitere wie If-Done und OCO.

Übersichtlich, funktional und gut konfigurierbar ist die CFD-Trading-Plattform, mit der Nutzer schon im Demokonto Bekanntschaft machen – die spätere Handhabung im Echtgeldhandel wird dadurch wesentlich vereinfacht.

Comdirect Demokonto: Ganzheitlich testen

Der Blick auf die Produkte und Services der Comdirect dürfte einige Besucher der Website auf ein Musterdepot oder CFD Demokonto neugierig machen. Für die Bank spricht auch die sehr gute Ausgestaltung der Demokonten, die überzeugend die Abläufe beim Investieren und Traden vermitteln. Doch nicht nur den Handel kann man mit einem Musterdepot oder Demokonto testen – zugleich können interessierte Nutzer auch andere Aspekte bei einem Finanzdienstleister prüfen:

  • die Ausstattung, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der Software
  • die Schulungsangebote
  • die Erreichbarkeit und Qualität des Kundensupports

Denn bei der Entscheidung für einen Broker oder eine Bank zählt der Gesamteindruck. Die gewünschten Leistungen müssen zum eigenen Risikoprofil und Informationsbedürfnis passen. All das lässt sich mit einem Demokonto unverbindlich prüfen, sodass später eine fundierte Auswahl möglich ist.

Die Comdirect Akademie als Ergänzung zum Musterdepot

So wertvoll die angebotenen Übungszugänge sind, ihre Potenziale entfalten sie vollständig erst in Kombination mit den theoretischen Schulungsmöglichkeiten der Comdirect Akademie. Börsenwissen für private Anleger verspricht das Bildungsangebot,  welches in Form von Kursen, Videos und Leitfäden präsentiert wird.

Insgesamt über 40 Lektionen, entwickelt von Finanzfachleuten, stehen zur Wahl und ermöglichen Nutzern den Lernfortschritt in eigenem Tempo. Die multimedialen Schulungen können nicht nur am heimischen Computer, sondern auch über Tablets und Smartphones angesehen oder in Form von PDF-Dateien heruntergeladen werden. Schwerpunkte liegen auf:

  • Grundlagen: Anlageziele festlegen und die Börse kennenlernen
  • Börsenhandel: Orderarten kennen und verwenden
  • Wertpapiere: Aktien, ETF und weitere Assetklassen handeln
  • Strategien: Risiko- und Money-Management einsetzen

Außerdem runden Webinare und gelegentliche Live-Seminare das attraktive Angebot ab. Zudem gibt es das Magazin, einen Newsletter und den „Informer“ auf der Website der Comdirect. Insgesamt ein sehr umfassendes Paket, welches viele Aspekte des Wertpapierhandels behandelt.

Theoretische Vorbereitungen auf den Wertpapierhandel ermöglicht die Comdirect Akademie, die ihrem Namen sehr gerecht wird. Das hier Erlernte kann im Musterdepot in die Praxis umgesetzt und dabei vertieft werden. 

Unterstützung durch den Comdirect Support

Schon mit dem Demokonto sollten sich potenzielle Kunden der Comdirect die Möglichkeit nicht entgehen lassen, den Support der Direktbank unter die Lupe zu nehmen. Denn im Echtgeldhandel wird man ihn früher oder später brauchen. Ein gut erreichbarer Kundenservice, der kompetent und freundlich auf Fragen eingeht, ist ein echter Pluspunkt, nicht nur für Einsteiger. Der Kundensupport der Comdirect zeigt sich in verschiedenen Kanälen:

  • Umfangreiche, durchsuchbare FAQ
  • Informationen im Comdirect Magazin
  • Gut erreichbarer Telefon- und Live-Support
  • Eigener technischer Kundenservice

Auch die schriftliche Kontaktaufnahme ist möglich, außerdem können Anleger und Trader, die sich schon mit dem Demokonto für „Meine Comdirect“ registriert haben, die angeschlossene Community für den Austausch nutzen.

Interessierte Nutzer sollten sich einen Test des Supports der Comdirect mit dem Musterdepot nicht entgehen lassen. Auch hier zeigt sich die Bank sehr kundenorientiert hinsichtlich der Kontaktmöglichkeiten und des Informationsangebots.

Fazit: Mit Musterdepot und CFD Demokonto Comdirect unverbindlich testen

Die Comdirect bringt rund drei Jahrzehnte Services im Direktbanking mit  und kann ihren Kunden umfassende Leistungen, ein großes Portfolio und günstige Konditionen bieten. Ein Gratisbroker ist das Unternehmen nicht und will es auch nicht sein, doch die möglichen Kosten lassen sich schon mit geringen finanziellen Aktivitäten begrenzen. Sehr überzeugend ist nicht nur das Schulungsangebot der Comdirect Akademie, sondern auch der gut erreichbare Support und nicht zuletzt das Comdirect Musterdepot bzw. das CFD Demokonto.

Die Testzugänge sollen Anlegern und Tradern die Scheu vor dem Handel nehmen und ohne Verlustrisiko zum Kennenlernen der Handelsumgebung und der Wertpapiere einladen. Auch für die Nutzung des Hebels lässt die Bank Interessenten die Wahl hinsichtlich des möglichen Risikos.

Dabei werden die Übungskonten ohne die Einrichtung eines Depots oder Trading-Kontos unverbindlich eröffnet und lassen sich frei von zeitlichen Beschränkungen nutzen. Der Funktionsumfang ist für Investieren und Trading überzeugend und kaum eingeschränkt. Damit kann die Comdirect im Depotvergleich oder Broker-Vergleich glänzen.

FAQ 

👍Sind Musterdepot und Demokonto bei der Comdirect an Echtgeldkonten gebunden?

Nein, die Übungszugänge sind unverbindlich und erfordern lediglich eine Registrierung für „Meine Comdirect“ ohne Verifizierung.

💰Kann ich alle Funktionen des Depots oder des Trading-Kontos nutzen?

Bis auf einige wenige Funktionen etwa zur Berechnung der Abgeltungssteuer lassen sich die meisten Abläufe realistisch, allerdings mit virtuellem Guthaben, simulieren.

😊Ich habe ein Trading-Konto eingerichtet und meine Demo wurde geschlossen, was nun?

Das CFD Demokonto Comdirect kann man mit einer Registrierung für „Meine Comdirect“ mit anderen Zugangsdaten von neuem eröffnen.

Nach oben
Our Top Alternative to comdirect:
Unsere Top Alternativen zu comdirect:
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter